Was wir wollen …

Ziel der Hausprojekte nach dem Syndikatsmodell ist es, Immobilien dem Markt zu entziehen und gemeinschaftlichen Umgang mit Wohneigentum zu fördern. Haus und Grundstück befinden sich nicht in Privateigentum, sondern sind in Besitz der Mieter*innen, die in der AGaThe leben und diese mit ihrer Miete mitfinanzieren. Ein Verkauf des Hauses ist per Satzung ausgeschlossen.
Uns alle vereint der Wunsch nach selbstverwaltetem und sozial gerechtem Wohnen und Leben. Mit der Gründung der AGaThe wollen wir kollektive Lebensräume schaffen und unsere Vorstellung von einem hierarchiefreien Zusammenleben verwirklichen.



… und wer wir sind:

Agathe Die AGaThe ist ein selbstverwaltetes Wohnprojekt in der Kasseler Nordstadt, das sich 2006 mit der Gründung des gleichnamigen Hausvereins nach dem Modell des Mietshäuser Syndikats und dem Kauf der Alten Gärtnerei gründete.
Hier wohnen derzeit 16 Menschen unterschiedlichen Alters zusammen, in Wohngemeinschaften, zu zweit oder allein. Uns alle verbindet der Wunsch nach sozial gerechtem Wohnraum, den wir selbst verwalten und gestalten können und der unserer Vorstellung von hierarchiefreiem Zusammenleben nahe kommt.
Neben dem Wohnraum in zwei Häusern gibt es noch sechs Bauwägen im Garten wie auch ein Hofhaus, das uns als Gemeinschaftsraum dient.

„Die Häuser denen die drin wohnen!“