Archiv Seite 2

Mitgliederversammlung des Mietshäuser Syndikats in Marburg am 08./09. April

Am Freitag und Samstag, den 08. und 09. April 2011, findet die erste Mitgliederversammlung des Mietshäuser Syndikats in diesem Jahr statt. Und dieses Mal gleich bei uns um die Ecke in Marburg. Hier treffen sich wieder alle Syndikats-Projekte und die, die es noch werden wollen. Die eigentliche Versammlung findet am 09.04. von 13h bis ca. 19h statt. Mehr auf www.syndikat.org (unter „Termine“).
Aufgrund der vielen neuen Projekte, die ins Syndikat aufgenommen werden wollen, ist übrigens bald noch eine weitere Versammlung des Mietshäuser Syndikats geplant. Aber jetzt geht’s erstmal nach Marburg… Bis dann!

Mind The Gap Festival am 28.08.

Umsonst & Draußen in der Kassler Nordstadt am 28.08.2010 u.a. mit Urlaub in Polen, Supershirt, Beat!Beat!Beat!, Tonfront, Skaya und Tempomatador. Das Mind The Gap – Festival will einen Beitrag zum Austausch zwischen den Kulturen und gesellschaftlichen Schichten leisten und hat zu diesem Zweck bewusst den Nordstadtpark als Veranstaltungsort gewählt – die Schnittstelle zwischen Arm und Reich, zwischen MigrantInnen und „Deutschen“, zwischen Nord- und Südstadt. Mit einem kleinen Infostand möchte auch die AGaThe dazu beitragen, dass dieses Vorhaben gelingt. Wir sehen uns dort!

Agathe auf dem Frühlingsfest am 29.05.10!

Das jährliche Frühlingsfest des Schlachthofes Kassel bietet zum 29.05. nachmittags wieder eine Plattform für das Zusammentreffen und Kennenlernen vieler Gruppen und Initiativen aus dem politischen, sozialen und kulturellen Bereich. Nachdem der AGaThe-Stand 2009 leider wegen Regens – beziehungsweise einer allzu optimistischen Interpretation des Wortes „Frühling“ unsererseits – ausfallen musste, sind wir 2010 auch dabei und haben uns dieses Mal auf diverse Unwetter und Weltuntergangsszenarien vorbereitet. Wer mehr über das Syndikat, unser Hausprojekt und den marktkritischen Umgang mit Immobilieneigentum erfahren möchte: Samstag 29.05.2010 ab 15 Uhr in und um den Schlachthof in der Gottschalkstraße..

Zimmer frei!

Ab sofort ist ein Zimmer bei uns in der AGaThe frei! Deine Chance auf hierarchifreies und selbstverwaltetes Wohnen im Kollektiv mitten in der Kasseler Nordstadt. Das Zimmer ist im Haupthaus in einer 2er-Frauen-WG. Sehr große Wohnung mit Wohnzimmer, Küche, Bad und direktem Zugang zum Garten, außerdem Internet/Telefon und sehr viel Gemeinschaftsfläche und -dinge. 17 nette MitbewohnerInnen inklusive selbstverständlich.
Voraussetzung ist natürlich Interesse am Wohnprojekt und Lust auf gemeinschaftliches Wohnen. Bitte nur Frauen! Lust? Den Kontakt und alles andere findest du hier.

Kritische Uni braucht Unterstützung

Die Kritische Uni Kassel, eine studentische Initiative für emanzipatorische und kritische Bildung, braucht Unterstützung. Der Freiraum ist akut bedroht. Das Präsidium hat der KUK den bisher genutzten Raum an der Universität Kassel aufgekündigt mit der Begründung, dass dieser für den regulärer Seminarbetrieb benötigt wird. Weiterhin wird argumentiert, dass die Bildungsstreikaktivitäten mit dem Ende des Wintersemesters 2009/2010 beendet und somit die anfängliche Vereinbarung zwischen KUK und Präsidium über die Nutzung des Raumes während der Streikaktivitäten nichtig sei. Eine Beendung des Streikes hat jedoch nie stattgefunden und die Streikaktivitäten dauern in verschiedenen Städten noch an.
Weitere pikante Details und eine Petition auf http://de.indymedia.org/2010/04/277548.shtml oder www.kritischeuni.de.

Veranstaltung „Selbstbestimmtes Wohnen in kollektiven Strukturen“ am 18.03.10

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gemeinschaftlich Wirtschaften“ der VHS Region Kassel findet am 18.03.2010 in der Agathe ein Abend zum
Thema „Selbstbestimmtes Wohnen in kollektiven Strukturen“ statt. Wir informieren über die Agathe, deren Aufbau sowie deren Finanzierung und berichten von den alltäglichen Anstrengungen in und mit den Strukturen der Selbstverwaltung. Was bewegt Menschen einen kollektiven Wohnraum aufzubauen? Warum und wie werden Immobilien dem Markt entzogen und Privateigentum verhindert? Wie sieht selbstbestimmtes und hierarchiefreies Wohnen und Leben in der Praxis aus?
Der zweiten Block handelt vom Mietshäusersyndikat – dem Projektverbund mit inzwischen weit über 60 Haus- und Wohnprojekten. Das Syndikat ist das Bindeglied zwischen den Einzelprojekten, garantiert aber auch gleichzeitig deren Autonomie und die Unverkäuflichkeit der Häuser. Darüber hinaus organisiert es den informellen und auch finanziellen Austausch zwischen den Projekten und hilft beratend bei Neugründungen.

Start ist ausnahmsweise pünktlich: um 18 Uhr! Eine Anmeldung ist nicht unbedingt erforderlich, wäre aber für eine bessere Planung hilfreich.
Organisiert wird das Ganze von der Volkshochschule Region Kassel und dem Verein zur Förderung der Solidarischen Ökonomie e.V.

Um alle Veranstaltungen der Reihe einzusehen, einfach in der Suchmaske der VHS das Stichwort „Gemeinschaftlich Wirtschaften“ eingeben.
Die Einzelveranstaltung in der Agathe findest du hier. Dort kann Mensch sich auch anmelden per Klick auf den Einkaufswagen am Ende der Seite.