Archiv der Kategorie 'Externe Infos'

Wohnraum für alle – egal ob mit oder ohne Pass!

Refugees WelcomeWir unterstützen die unten stehende Resolution der Syndikatsversammlung zur Forderung nach menschenwürdigem und bezahlbarem Wohnraum für alle und insbesondere für Geflüchtete! Auch in Kassel ist das nötig und möglich.

Gleichzeitig solidarisieren wir uns mit dem Syndikatsprojekt Mangelwirtschaft in Dresden. Das Hausprojekt und dessen Bewohner*innen wurden aufgrund ihres Einsatzes für Geflüchtete gezielt von Vermummten mit Steinen und Böllern attackiert (siehe Bericht des Überfalls). Wir verurteilen diesen Angriff und danken der Mangelwirtschaft und allen, die sich trotzdem gegen Fremdenfeindlichkeit und für Geflüchtete engagieren!

Resolution der Mitgliederversammlung am 10.10.2015

Die lauter werdende Aussage seitens der Politik und der Medien, die Grenze der Aufnahmefähigkeit Geflüchteter sei angesichts knappen Wohnraums erreicht, soll von selbst gemachten Problemen ablenken. Stattdessen sind die Schwierigkeiten bei der Unterbringung Geflohener Ausdruck verfehlter Politik der letzten Jahrzehnte.

Wohnungsbau dient hierzulande – gesetzlich abgesichert – in erster Linie Profitinteressen. Daraus resultiert der Mangel an bezahlbarem Wohnraum.

In der Öffentlichkeit wird der Eindruck erweckt, verschiedene marginalisierte Gruppen stünden in Konkurrenz um knappe Ressourcen.
Diese vermeintliche Knappheit ist tatsächlich eine Frage (gesellschaftlicher) Umverteilung.

Daher:

- Flüchtende aufnehmen, Transit ermöglichen!
- Wohnraum für alle! egal mit welchem Pass oder ohne Pass!
- Nutzung von Leerstand!
- Schaffung von bezahlbarem Wohnraum!

Mind The Gap Festival am 28.08.

Umsonst & Draußen in der Kassler Nordstadt am 28.08.2010 u.a. mit Urlaub in Polen, Supershirt, Beat!Beat!Beat!, Tonfront, Skaya und Tempomatador. Das Mind The Gap – Festival will einen Beitrag zum Austausch zwischen den Kulturen und gesellschaftlichen Schichten leisten und hat zu diesem Zweck bewusst den Nordstadtpark als Veranstaltungsort gewählt – die Schnittstelle zwischen Arm und Reich, zwischen MigrantInnen und „Deutschen“, zwischen Nord- und Südstadt. Mit einem kleinen Infostand möchte auch die AGaThe dazu beitragen, dass dieses Vorhaben gelingt. Wir sehen uns dort!

Agathe auf dem Frühlingsfest am 29.05.10!

Das jährliche Frühlingsfest des Schlachthofes Kassel bietet zum 29.05. nachmittags wieder eine Plattform für das Zusammentreffen und Kennenlernen vieler Gruppen und Initiativen aus dem politischen, sozialen und kulturellen Bereich. Nachdem der AGaThe-Stand 2009 leider wegen Regens – beziehungsweise einer allzu optimistischen Interpretation des Wortes „Frühling“ unsererseits – ausfallen musste, sind wir 2010 auch dabei und haben uns dieses Mal auf diverse Unwetter und Weltuntergangsszenarien vorbereitet. Wer mehr über das Syndikat, unser Hausprojekt und den marktkritischen Umgang mit Immobilieneigentum erfahren möchte: Samstag 29.05.2010 ab 15 Uhr in und um den Schlachthof in der Gottschalkstraße..

Kritische Uni braucht Unterstützung

Die Kritische Uni Kassel, eine studentische Initiative für emanzipatorische und kritische Bildung, braucht Unterstützung. Der Freiraum ist akut bedroht. Das Präsidium hat der KUK den bisher genutzten Raum an der Universität Kassel aufgekündigt mit der Begründung, dass dieser für den regulärer Seminarbetrieb benötigt wird. Weiterhin wird argumentiert, dass die Bildungsstreikaktivitäten mit dem Ende des Wintersemesters 2009/2010 beendet und somit die anfängliche Vereinbarung zwischen KUK und Präsidium über die Nutzung des Raumes während der Streikaktivitäten nichtig sei. Eine Beendung des Streikes hat jedoch nie stattgefunden und die Streikaktivitäten dauern in verschiedenen Städten noch an.
Weitere pikante Details und eine Petition auf http://de.indymedia.org/2010/04/277548.shtml oder www.kritischeuni.de.

Alternativer Stadtspaziergang 01.11.09

Alternativer Stadtspaziergang am Sonntag, den 01.11.09, 16:00
Treffpunkt: Café DesAStA (UniKassel-Campus am Holländischen Platz).

Was ist der Alternative Stadtspaziergang? Der Alternative Stadtspaziergang ist das Zusammenfinden von Leuten, die neu oder schon länger in Kassel sind und Räume entdecken wollen, die alternativ kultur- und politikschaffend sind. Dazu laufen wir einige Freiräume ab und zeigen wo sie sind. Natürlich sind auch alle willkommen, die solche Räume bereits kennen und sie vorstellen wollen UND auch für Menschen, die einfach neue Menschen kennenlernen wollen… es gibt genug Gründe mal vorbei zu schauen!
Auch ein Kurzbesuch bei der AGaThe steht an…

Unternehmen Stadt Übernehmen!

Veranstaltungsreihe des BUKO-Arbeitsschwerpunkt StadtRaum (ASSR)
Termine: Bremen: 26.9.09 // Mülheim: 23.-24.10.09 // Berlin: 13.11.09 // Leipzig: 14.-15.11.09 // Hamburg: 19.11.09 // Frankfurt: 3.12.09 //

BUKO_UnternehmenStadtUebernehmen

“ (…) Seit einiger Zeit wird die Neoliberale Stadt von verschiedensten Bewegungen, Initiativen und Protesten massiv in Frage gestellt. Das stadtpolitische Modell der neoliberalen Stadt hat sozial und politisch versagt. Es fördert sozialräumliche Ungleichheit und mindert Partizipationsmöglichkeiten. Widerstand gegen Großprojekte, Verteidigung und neue Aneignung von städtischen Freiräumen, Proteste und Initiativen gegen rassistische, soziale oder (hetero-)sexistische Ausgrenzung, gegen Privatisierung, und Überwachung oder die „Aufwertung“ von Stadtvierteln (Gentrification) sind überall zu finden — es ist Zeit, das von der Wirtschaftskrise angeschlagene Unternehmen Stadt zu kapern!“

Mehr dazu auf der Kampagnen-Webseite.